top of page
Suche
  • sarinariffel

Wie wähle ich die richtige Trauzeugin? 5 Tipps


Vor einiger Zeit hast du deinen Heiratsantrag bekommen und hast vielleicht auch schon mit der Planung begonnen. Früher oder später musst du dir die Frage stellen: „Wer wird meine Trauzeugin?“ Für manche Bräute ist es sofort völlig klar, doch für manche ist es die erste unangenehme Hürde. Es spielen jede Menge Faktoren eine Rolle. Vielleicht kann ich dir mit meinen Tipps helfen und ein bisschen Licht ins Dunkel bringen.

Behalte bitte bei den folgenden Eigenschaften, die eine gute Trauzeugin mitbringen sollte, im Hinterkopf, dass kein Mensch perfekt ist. Wenn du 3-4 Punkte abhaken kannst, ist das wunderbar.


  • Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit

Ich glaube das erklärt sich von selbst. Wenn du eine Freundin für diesen wichtigen Job ausgesucht hast, überlege dir, ob sie bei euren letzten Dates immer pünktlich aufgetaucht ist oder dich öfter hat warten lassen.


  • Selbstbewusstsein, Begeisterungsfähigkeit

Die richtige Stimmung auf einer Hochzeit ist das A und O. Eine Trauzeugin sollte jederzeit in der Lage sein auf die Tanzfläche zu springen und alles zu geben. Sowie andere Gäste zum mitmachen zu animieren. Außerdem sollte sie ein Auge auf den DJ haben und auch auf besondere Gäste. Es gibt immer welche, die entweder einen über den Durst trinken oder gerne mal laut diskutieren. Ein gesundes Selbstbewusstsein ist hier sehr hilfreich, um die ein oder andere Sache zu klären, ohne das Brautpaar zu stören.


  • Spontanität, Einfallsreichtum

Auf jeder Hochzeit geht irgendetwas schief. Da sind gute Ideen und Lösungen gefragt. Wenn deine Auserwählte eher zu der Sorte Frau gehört, die sich nur schwer entscheiden kann und sehr verkopft ist, wird ihr der Job keinen Spaß machen.


  • Empathie


Nicht nur einmal habe ich erlebt, dass die Braut kalte Füße bekommen hat. Da ist es wichtig die richtigen Menschen um sich zu haben. Am Ende ist es das Beste, wenn man ihr die Wahl lässt. Entweder organisiert die Trauzeugin ein Fluchtauto und klärt alles auf der Feier oder sie zeigt ganz viel Mitgefühl und kann die Braut beruhigen.


  • Voraussicht, Blick für das große Ganze

Gerade bei großen Feiern (ab 100 Gäste) ist es absolut notwendig, dass die Trauzeugin einen ganz genauen Ablaufplan hat, alle Gäste zuordnen kann und mit dem Personal der Location und allen anderen Dienstleistern im Kontakt steht. Es kommt immer wieder vor, dass Gäste das Brautpaar mit irgendwelchen Aktionen überraschen möchten. Da muss eine Trauzeugin vermitteln und für einen reibungslosen Ablauf sorgen.


Vielleicht denkst du dir jetzt: „Das ist viel zu viel verlangt!“ Die Antwort ist ganz klar: „Ja“ ABER deine zukünftige Trauzeugin hat dich gern, kennt dich vielleicht schon seit vielen Jahren und möchte einen Teil zu deinem ganz besonderen Tag beitragen. Falls du Bedenken haben solltest, wähle doch einfach 2 oder sogar 3 deiner Freundinnen aus. Dann können alle Aufgaben und Posten aufgeteilt werden und du hast eine Garantie, dass alles gut laufen wird.



113 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page